Rezepte mit der Hexe Schnattayaga

Hexen - Butterkekse

250 Gramm Butter, 250 Gramm Zucker,
2 Eier, 1Tütchen Vanillinzucker,
500 Gramm Mehl, 1Tütchen Backpulver,
etwas Zitronensaft...
alle Zutaten ordentlich durchkneten und nun Plätzchen ausstechen (die Ausstechformen der Hexe gibt es zu kaufen)
BACKEN
anschließend mit Zuckerguß dekorieren...

Glotzaugen-Himbeerlimonade

Litschis aus der Dose (ohne Stein)
frische Heidelbeeren
Himbeerlimonade
Ihr könnt auch Kirschsaft oder Johannisbeersaft nehmen (er sollte rot sein).
Eine Heidelbeere einfach in die Litschi quetschen,
dann die Glotzaugen ins Getränk geben.
Prost!!!

Linsensüppchen

Frischer Staudensellerie, 3 Möhren, 1 große kartoffel in Öl anschwitzen, dann mit Gemüsebrühe auffüllen.
Rote und braune Linsen abspülen.
Zunächst die braunen Linsen dazu geben und mitköcheln, etwas später auch die roten Linsen einrühren (rote Linsen werden schneller gar).
1 EL Koriander oder frischer Koriander, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und etWas Zitronensaft mit köcheln.
Wenn alle Zutaten gar sind, wird das Gemisch ordentlich püriert.
Abschmecken und mit saurer Sahne und frischer Zitrone servieren.
Guten Hunger!!!

Kochkäse nach "Harzer Art"

Erhitzt 125 Gramm Butter bei geringer Hitze in einem Topf. Schneidet einen gelben, weichen Harzkäse in Würfel und gebt sie in die flüssige Butter.
Lasst nun den Käse langsam in der Butter schmelzen und rührt mit dem Schneebesen die Käsebuttermasse ab und zu um.
Dabei achtet unbedingt auf die geringe Wärmezufuhr, sonst brennt euch der Käse im Topf an!!!
Ist der Harzer dann geschmolzen, gebt etwa 90-100 ml Sahne oder Milch (ihr könnt auch halb und halb machen) hinzu.
Rühren, Rühren Rühren, bis eurer Käse cremig wird.
Zum Schluß könnt ihr euren Kochkäse mit Schnittlauch oder anderen Kräutern verfeinern.
Der Kochkäse schmeckt warm als Dip oder auf einer Semmel total lecker und kann kalt aufs Brot geschmiert werden.
Übrigens könnt ihr den kalten Kochkäse jederzeit in der Mikrowelle wieder aufwärmen.
Gutes Gelingen!!!


Frischer Gurkensalat

Eine Gurke abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Wer mag, kann sie vorher auch schälen.

Salz, Pfeffer, Zucker, 2-3 Eßlöffel Saure Sahne oder Schmand und einen Spritzer Zitronensaft auf die Gurkenscheiben geben und alles ordentlich vermengen.

SHARE THIS PAGE!

© (2020) Ines Wittenberg
made with MOBIRISE 4.10.5

Page was designed with Mobirise